Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Simone in Mexico
  Chantal in Argentinien
  Celestina in Argentinien
  Meine Fotos
  Tanja in Bolivien
  Adriana in Chile
  Patricia in Bolivien


Webnews



http://myblog.de/norinamueller

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Exakt zwei Monate!

Hallooo!!!

Es ist unglaublich wie schnell die Zeit vergeht! heute bin ich genau zwei Monate in meiner familie, aber es kommt mir vor wie zwei Wochen!!!! also wenn es so weitergeht, dann bin ich ja schon bald wieder zuhause

der 28.8.07 war hier in santa cruz ein ganz spezieller tag: ein tag ohne autos! das ganze hat irgend einen politischen grund den ich aber nicht weiss.alle leute waren zu fuss, mit dem velo oder mit dem Motorrad unterwegs. alles war ganz ruhig ich konnte es gar nicht fassen so eine riesen stadt ohne autos, micros und taxis! also vereinzelt sah man mal ein auto, aber wenn man mit dem auto rausgegangen waere, waere es moeglich gewesen, dass irgendwelche leute das auto kaputt gemacht haetten...

bei mir kehrt nun langsam ein wenig alltag ein. aber ich bin immernoch staendig unterwegs gestern war ich mit meiner schulfreundin, ihrem bruder und ihrem vater bei den ''L'omas de Arena''. das ist eine kleine wueste. ich konnte es gar nicht glauben, als nach 30 minuetiger autofahrt auf einmal ein sandhuegel aufgetaucht ist!  aber es war unglaublich schoen. gabriela und ich sind auf diesen huegel gerannt und auf der anderen seite hatte es dann Wasser. aber das wasser ging mir nur gerade bis zu den knien, aber immerhin. wir kamen uns vor wie am ende der welt ab naechster woche werden dann auch fotos unter http://norina-mueller.medion-fotoalbum.de zu sehen sein...

wahrscheindlich interessiert es euch auch wie sich die leute hier kleiden, wo ich einkaufen gehe, was hier fuer ein schulsystem ist, was wir hier essen und und und. nun moechte ich euch solche sachen erzaehlen. eben die ''normalen'' sachen:

die leute hier in santa cruz kleiden sich eigentlich wie die leute in der schweiz. in den reichen oder reicheren familien tragen die frauen immer schuhe mit hohen absaetzen. und die maedchen sind normalerweise tussis. kurze roecke, tiefe ausschnitte und gaanz viel schmincke... meine freunde kleiden sich ''normal''. also das heisst jeans und t- shirt. ich konnte es am anfang gar nicht glauben, dass die immer jeans anhaben, denn es ist wirklich ziemlch warm... in dieser sache habe ich mich nicht angepasst, denn ich finde es einfach zu warm mit jeans

und natuerlich gibt es die indio- frauen. die tragen immer knielange roecke. mindestens zwei schichten. diese frauen haben immer ganz lange haare und sie flechten sie zu einem zopf. dan gibt es noch eine gruppe von leuten, da weiss ich aber den namen nicht. die sind urspruenglich aus deutschland. die maenner haben immer einen cowboy- hut an und jeans- kleidung. die frauen haben strohhuete an und fast bodenlange kleider. die bolivianer moegen diese leute nicht wirklich und sie sagen, dass diese leute stincken... das spezielle an diesen leuten ist, dass sie zwar hier leben, aber sie gehen in separate schulen. in diesen schulen lernen sie deutsch. aber die frauen duerfen kein spanisch lernen! das kann ich echt nicht verstehen...

dann... zum essen. also typisch fuer santa cruz ist: sonso (zubereitet mit juka (wurzel) und kaese) sehr guut oder impananda de pollo oder cuezo. das ist eine teigtasche und in der mitte hat es gemuese und eben huehnchen oder kaese. hier in bolivien wird man immer wieder zu einem ''te'' eingeladen. dann trinkt man warme schockolade, tee, kaffe oder soda. und dazu gibt es eben die typischen sachen von santa cruz. aber normalerweise zum z'mittag essen wir reis, salat und fleisch. es gibt immer fleisch!!! also huenchen kann ich langsam nicht mehr sehen!!! unsere einkaufe machen wir in einem supermercado. die sind so wie in der schweiz der coop oder migros. aber am sonntag gehen wir immer auswaerts essen, denn an diesem tag hat unsere hausangestellte frei... 

aber ich muss sagen ich erlebe hier wirklich nur die reiche/reichere welt. was die armen leute essen, weiss ich nicht. also am morgen wenn ich zur schule fahre sehe ich an den wegraenden teilweise tische. und dort essen normalerweise die taxifahrer und diese essen suppe. aber das ist vielleicht auch nur so, weil es im moment noch nicht sehr warm ist.

ach ja das haette ich fast vergessen: die schule also hier ist es so: von 7- 13 geht man in die primaria und dann von 13 oder 14 in die secundaria und spaeter dann an eine universitaet. in fast allen schulen traegt man schuluniformen. meistens blaue hosen und ein t- shirt mit dem schulwappen. wenn man dan aber in der promo (also im letztenjahr) ist hat man zwei tage in der woche eine andere uniform, dass man ein wenig herausragt. die schule hier ist ganz anders. der schulstoff nicht wirklich, aber die verbindung zwischen den lehrern und den schuelerInnen. sie sind viel herzlicher zueinander- meine schulfreundin hat vor einigen tagen gestagt: weist du, die lehrer lernen uns zwar etwas, aber sie sind nicht unsere lehrer, sie sind unsere freunde. es ist ein wenig schwierig das zu uebersetzen, aber ich hoffe ihr versteht es. das hat mich unglaublich beeindruckt, denn ich wuerde einen lehrer nie als freund bezeichenen, auch nicht wenn ich ihn mag...

ja nun habe ich wieder etwas geschrieben. aber falls ihr noch fragen habt schreibt mir doch einfach ein mail! ich freue mich immer, wenn ich etwas aus der schweiz hoere

vieeele liebe gruesse aus santa cruz von norina 

3.9.07 00:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung